Junge-Medien.de - Your Info Web Recource

Internet



Online Games

Online Games

Zusammen spielen macht mehr Spaß als alleine. Das klingt doch logisch, oder? Dementsprechend blüht der Markt für Computerspiele, die man auch online spielen kann. Nichts macht es einfacher, mit Freunden oder Fremden ein Spiel zusammen zu spielen, als das Internet. Musste man beim Brettspiel noch zusammenkommen, um zusammen zu spielen, sind diese Zeiten heute ein für allemal passť.

Die Technik bietet dabei ungeahnte Möglichkeiten. So lässt sich in free Browsergames, so genannten MMOGs (Massive Multiplayer Online Games) mit Dutzenden, ja sogar Tausenden anderen Menschen zur gleichen Zeit ein Spiel zusammen spielen. Die Palette von angebotenen Spielen ist sehr groß. Beliebt sind in erster Linie Rollenspiele mit hoher Spieltiefe wie "World of Warcraft", in welchem man einen eigenen Fantasy-Charakter erstellt und immer weiterentwickelt, um mit ihm zahlreiche Abenteuer zu bestehen. Auch die virtuelle Kunstwelt "Second Life" könnte man unter diese Kategorie zählen. Die Faszination entwickeln diese Spiele dadurch, dass sie quasi eine zweite Welt entstehen lassen, in der man sich frei bewegen und mit Hunderten anderen Menschen zur selben Zeit interagieren kann. Die Faszination geht so weit, dass sie zur Sucht werden kann.

Grundsätzlich lässt sich jedoch sagen, dass online prinzipiell das gespielt wird, was ebenfalls auch schon offline gespielt wurde. Nicht nur Rollenspiele, auch Autorennen oder Ego-Shooter bis hin zu Adaptionen von klassischen Brettspielen sind weit verbreitet. Manches bleibt dabei völlig kostenfrei, wie viele Fanprojekte. Ein genauer Blick auf das Angebot lohnt also allemal.

Weiterhin gibt es auch meist kurzweilige und einfache Flashgames in denen man bekannte Spiele wie Rommé, Solitär aber auch Moorhuhn spielen kann. Hierbei ist meist keine Anleitung und Eingewöhnung von Nöten, die Spiele sind bekannt oder wenn nicht quasi selbsterklärend. Im Gegensatz zu zum Beispiel Rollenspielen und Ego-Shootern dienen sie auch eher der Pausenbeschäftigung auf Arbeit oder dem kurzen Zeitvertreib um ein bisschen Ablenkung vom Alltag zu bekommen. Browsergames online zu spielen hat demzufolge auch nicht so einen groflen Suchtfaktor und erfreut sich grofler Beliebtheit in Deutschland. Man muss dabei auch nicht immer nur gegen den Computer spielen. Es gibt bei der online Variante von Solitär auch die Möglichkeit gegen andere Personen zu spielen. Derjenige mit der höheren Punktzahl entscheidet dabei das Spiel für sich. Somit steigt der Motivationsfaktor um ein Vielfaches. Denn die Herausforderung gegen einen andere Person zu spielen ist deutlich höher als einem imaginären Highscore hinterherzuhecheln. Eine einfache Registrierung reicht meist aus und man kann sofort los spielen. Aufgrund des groflen Spielangebots findet sich in den meisten Fällen auch was für jeden Geschmack. Somit bietet das Internet neben anspruchsvolleren Rollenspielen auch die Möglichkeit für einen kleinen Zeitvertreib.