Junge-Medien.de - Your Info Web Recource

Finanzen



Girokonto

Das Girokonto

Immer mehr Bürger kehren ihrer örtlichen Hausbank den Rücken und nutzen die attraktiven Konditionen von Direktbanken. Diese bieten ihren Kunden unter anderem ein kostenloses Girokonto. Für den Laien ist es schwierig, die verschiedenen Angebote zu überblicken und die richtige Entscheidung zu treffen. Ein kostenloser Girokonto-Vergleich im Internet ist eine wertvolle Hilfe bei der Suche nach dem passenden Angebot.

Längst nicht jedes Konto, das mit dem Schlagwort „kostenlos“ beworben wird, ist es auch in der Praxis. Ein ausführlicher Girokonto-Vergleich durchleuchtet die Konditionen im Detail und informiert den Verbraucher über eventuell versteckte Kosten. Einige Angebote sind ausschließlich für Bankkunden zugänglich, die einen monatlichen Mindestgehaltseingang vorweisen können. Wer unterhalb einer bestimmten Einkommensgrenze liegt, muss Kontoführungsgebühren bezahlen. Einzelne Banken haben von dieser Regelung Abstand genommen und gewähren auch Geringverdienern ein kostenloses Girokonto.

Versteckte Gebühren lauern häufig bei der Nutzung fremder Geldautomaten. Viele Direktbanken verfügen nur über ein grobmaschiges Netz eigener Geldautomaten. Für jede Abhebung an institutsfremden Automaten werden dem Kunden hohe Gebühren berechnet. Eine kostenlose Alternative bietet die Visa-Card. Mit dieser Karte kann der Kontoinhaber generell kostenlos Bargeld ziehen. Viele Banken verteilen an die Inhaber kostenloser Konten angeblich kostenlose Kreditkarten. Wirklich gebührenfrei sind die Karten häufig nur im ersten Jahr.

Der Dispozinssatz sollte sich auf einem marktüblichen Niveau bewegen, damit bei gelegentlicher Überziehung des Kontos keine überhöhten Kosten auflaufen. Der Wechsel von der alten zur neuen Bank ist weitaus unkomplizierter als gedacht. Die Kontoauflösung ist generell kostenlos, sollte jedoch erst vorgenommen werden, wenn alle Daueraufträge umgestellt wurden. Im besten Fall spart man durch den Wechsel nicht nur die Kontoführungsgebühren, sondern erhält sogar eine Guthabenverzinsung auf das Girokonto.